Inno­va­ti­ves Getrie­be gewinnt die Volu­me XII

65433987_2421915944537998_259610840099979264_o

Beim Fina­le der Grün­dungs­ga­ra­ge stand paten­tier­te Getrie­be­tech­no­lo­gie eben­so im Zen­trum wie Logo-Generatoren.

„Es ist ein völ­lig neu­es Prin­zip, um Kraft zu über­tra­gen“, skiz­ziert Phil­ipp Simon Eisele die Idee hin­ter „EM Gea­ring“. Gemein­sam mit Micha­el Miche­litsch tüf­telt der Maschi­nen­bau­er an spe­zi­el­len Getrie­ben, die bei Robo­ter­ge­len­ken ein­ge­setzt wer­den. Aktu­ell ver­wen­de­te Tech­no­lo­gie wol­len die bei­den in Sachen Lie­fer­zeit unter- und betref­fend Halt­bar­keit über­bie­ten. Bald soll auf die bereits fort­ge­schrit­te­ne Geschäfts­idee die Grün­dung erfol­gen, beim Fina­le der zwölf­ten Auf­la­ge der Grün­dungs­ga­ra­ge hol­te sich EM Gea­ring schon ein­mal den ers­ten Platz.

Die Grün­dungs­ga­ra­ge gilt als Spiel­wie­se für Ideen von Stu­die­ren­den, gepaart mit einem kla­ren Fokus auf unter­neh­me­ri­sche Umsetz­bar­keit. Ange­sie­delt am Insti­tut für Unter­neh­mens­füh­rung und Entre­pre­neurs­hip der Karl-Fran­zens-Uni­ver­si­tät, wird die Wahl­lehr­ver­an­stal­tung in enger Zusam­men­ar­beit mit der TU Graz inter­uni­ver­si­tär umge­setzt. Zu den heu­te eta­blier­ten Start-ups, die ihre Wur­zeln einst in der Grün­dungs­ga­ra­ge schlu­gen, zäh­len Stu­do, Ari­vo, Timeu­lar oder Venuz­le.

Die­ses Jahr wur­de vom Final­pu­bli­kum in Graz „Pen­talo­go“ auf den zwei­ten Platz gewählt. Hin­ter dem Schöp­fer eines Logo-Gene­ra­tors auf Basis künst­li­cher Intel­li­genz hol­te sich „Freyze­in“ Platz drei. Das Team gilt als Spe­zia­list für beson­ders nach­hal­tig pro­du­zier­te Out­door-Mode („Cir­cu­lar Out­door Fashion“).

Sprach­op­tio­nen