Aktuelle
Projekte

Aktuell läuft die Bewerbungsfrist für die Gründungsgarage Vol. XI.
Projekte, die in der Vergangenheit Starthilfe bekommen haben, findest du hier.

Volume X.

Appointments
MentorInnen Christian HaintzJohannes Frühmann

Die Idee

Bei Appointments handelt es sich um eine Softwarelösung in Form von einer App für den User und einer Webapplikation für die Firma. Diese sollen es ermöglichen simpel, schnell und übersichtlich Termine auszumachen. Dies erleichtert den Firmen die Arbeit und spart ihnen Geld. Außerdem kann der User all seine Termine leicht verwalten und gegebenenfalls auch absagen.

Studierende
Yuma Buchrieser
Projektwebseite
MentorInnen
Christian HaintzJohannes Frühmann

Aushilfspersonal24
MentorInnen Jörg WukonigKarin Pichler

Die Idee

Suchen Sie Arbeit oder Aushilfspersonal? Dann sind Sie bei Aushilfspersonal24 genau richtig. Aushilfspersonal24 ist der Ansprechpartner für Hilfskräfte in allen Geschäftsbereichen.

Studierende
Thomas VorabergerAndreas Voraberger
MentorInnen
Jörg WukonigKarin Pichler

Beerletics Proteinbier
MentorInnen Martin MaderMatthias Ruhri

Die Idee

Das Beerletics Proteinbier macht es Sportlern möglich, nach dem Training nicht auf den Genuss eines Bieres zu verzichten. Durch die Inhaltsstoffe, welche perfekt auf Sportler ausgelegt sind, kann der Körper optimal regenerieren.

Studierende
Patrick FrasRobert ViertlJohannes Haberl
Projektwebseite
MentorInnen
Martin MaderMatthias Ruhri

Craftwin
MentorInnen Frank KappeDietmar Muchitsch

Die Idee

Die erste App, die es einem ermöglicht Geld durch Geschick zu gewinnen. Ein Geschicklichkeitsspiel pro Woche. Ein Versuch = 1€. Die besten 50 Spieler holen sich das Preisgeld!

Studierende
Alexander TrolpLukas Sadjak
Projektwebseite
MentorInnen
Frank KappeDietmar Muchitsch

Doggy Plate
MentorInnen Margot KönigshoferMartin Pansy

Die Idee

Die Doggy Plate ist das erste automatisierte Therapiegerät für Vierbeiner. Die Platte macht eine kreisförmige Kippbewegung, die beispielsweise der Hund ausgleichen muss. Als Ergebnis dieser Therapie zählen unter anderem die Kräftigung der Muskulatur und die Verbesserung von Koordination und Gleichgewicht.

Studierende
Christian GagglJohannes Zuzzi-Krebitz
Projektwebseite
MentorInnen
Margot KönigshoferMartin Pansy

Jozee Design
MentorInnen Christoph UllJosef Mantl

Die Idee

Mein Name ist Johanna Zöhrer, ich bin 22 Jahre alt und mein kleines, aber feines Label „Jozee“ ist bereit in der großen Modewelt Fuß zu fassen. Ich designe, fertige und verkaufe Rucksäcke und Taschen aus Cord. Meine Modelle sind die optimalen Reise-, Shopping-, Uni- und Alltagsbegleiter. Es gibt bereits 9 Modelle in den verschiedensten Farben, Größen und Formen. Von Hipbag bis Weekender ist alles vertreten. Jedes meiner Produkte hat einen Namen, eine eigene Geschichte und einen besonderen Charakter. Das Besondere an meinen Lieblingen ist das Material: Cord ist ein vergessener, aber großartiger Stoff. Durch dieses „Wundermaterial“ sind meine Modelle sehr robust und trotzdem weich (optimaler Kissenersatz) Es passt viel hinein, sie lassen sich klein zusammenfalten und im Koffer verstauen. Zusätzlich gibt es viele kleine Innentaschen und Verstecke. Ich liebe es stundenlang zu tüfteln, um jeden Kundenwunsch zu erfüllen und individuelle Wegbegleiter zu kreieren. Mein Ziel ist es, meine „Schätze“ in die große,weite Welt zu schicken. Der größte Lohn für meine Arbeit ist es, wenn mir Kunden Fotos von sich und ihren Lieblingen auf Reisen schicken.

Studierende
Johanna Zöhrer
MentorInnen
Christoph UllJosef Mantl

Medical Beauty Crew
MentorInnen Arno LikarHedwig Höller

Die Idee

Die Medical Beauty Crew bietet eine Plattform für Beratung, Information, Überprüfung und Hilfe bei Plastische Chirurgie, ästhetische Chirurgie, Schönheit und Kosmetik. Ärzte beschreiben die neuesten Technologien, die besten Behandlungen und Verfahren mit geringem Risiko.

Studierende
Marjan ParviziStephan Puri-JobiZahra Parvizi
MentorInnen
Arno LikarHedwig Höller

SmartOpt
MentorInnen Bernhard WeberStefan Vorbach

Die Idee

In einer mobilen Anwendung wird eine künstliche Intelligenz mit wissenschaftlichen Erkenntnissen vorgelernt sodass Sie ab der ersten Sekunde das bestmögliche in Ihren Händen halten. Dann werden Essgewohnheiten, Sport, Befindlichkeiten etc. aufgezeichnet. Die App lernt Sie mit jedem Eintrag besser kennen und gibt dann immer besser individualisierte Empfehlungen. Wir entwickeln den Algorithmus um diese individualisierte Empfehlungen abzuleiten.

Studierende
Georg EngelGerald Schweiger
Projektwebseite
MentorInnen
Bernhard WeberStefan Vorbach

Smate
MentorInnen Christian BuchsteinerFrank Wonisch

Die Idee

Smate - Das innovative Dating mit Worten. Wähle einen Spark. Spiel deine Worte. Finde dein Smate

Studierende
Leonardo AleseStefan LendlMarianna Rossi
MentorInnen
Christian BuchsteinerFrank Wonisch

Valvino
MentorInnen Christoph KovacicReinhard Winkler

Die Idee

Bei landwirtschaftlichen Erzeugnisse ist die Kenntnis über Faktoren wie Bewässerung, der richtige Einsatz von Pestiziden und Düngemitteln, sowie die frühzeitige Erkennung von Krankheiten und Spätfrost von höchster Wichtigkeit. Kosteneffektive Lösungen dafür sind zurzeit noch nicht am Markt erhältlich. Deshalb planen wir das Angebot von Hardware verknüpft mit einem SaaS-Portal rund um die Erfassung, Verarbeitung, Vorhersage und Verwaltung von Umweltdaten sowie dem Steuern von Infrastruktur an.

Studierende
Armin SchöpfPatrick LeiterMartin MayrStefan Schöpf
Projektwebseite
MentorInnen
Christoph KovacicReinhard Winkler

Alumni Projektarchiv

Bereits gegründete Projekte sind farblich hervorgehoben.

Volume IX.

Audiome

Die Idee

User Projekt mit dem Name Audis ist ein Audioguide für unterwegs den du immer bei dir trägst, als App auf deinem Smartphone. Hier kann nach Belieben von jedem Nutzer eine Audiodatei erstellt und hochgeladen werden. Stehst du vor einer Sehenswürdigkeit, die dich interessiert öffnest du die App. Über eine Google Maps Karte werden die alle Dateien in der Umgebung angezeigt und du kannst nach deinem Wünschen (Länge, Sprache, Art….) eine Audiodatei wählen. Kopfhörer rein und los geht’s. Du musst dich somit nicht durch einen viel zu Informativen Wikipedia Artikel quälen und hast noch dazu die Hände frei für ein Eis oder kannst ein paar Fotos schießen.

Studierende
Projektwebseite
MentorInnen
Karin PichlerMichael Wildling

Baugorilla

Die Idee

Das eigene Haus bauen, die Eigentumswohnung renovieren, den Dachboden zum Penthouse ausbauen - davon träumen viele. Doch immer weniger trauen sich so ein Bauvorhaben zu: zu groß ist die Angst übers Ohr gehauen zu werden, vor Pfusch, vor explodierenden Kosten, es fehlt an Wissen und Durchblick. baugorilla.com ist ein Internet-Informationsportal zum Thema Bauen. Es bringt den Baudamen/Bauherren den Durchblick! Zeigt wie man Kosten spart und gleichzeitig mit hoher Qualität baut. Bietet konkrete Kostenschätzungen und Unterstützung von der ersten Idee bis zur Umsetzung. Inspiriert durch unkonventionelle Beispiele, macht Lust selbst zu gestalten und „anders“ zu wohnen. Schau vorbei auf www.baugorilla.com

Studierende
Projektwebseite
MentorInnen
Christian BuchsteinerMichael Freidl

CellCeption

Die Idee

Man möchte heute gerne überall zu allen Themen mitreden können, doch das Einlesen in viele Themen ist sehr zeitaufwendig, bzw. der Einstieg in ein fachfremdes Gebiet oft schwierig. Wir wollen eine Lernplattform gestalten die Wissen sehr einfach aufbereitet und spielerisch vermittelt. So kann man sich zu Hause oder unterwegs in kurzer Zeit zu verschieden aktuellen oder allgemeinen Themen weiterbilden. Zum Beispiel wie funktioniert eine Mikrowelle, warum revolutioniert Blockchain das Internet, was ist eigentlich Glyphosat, etc.

Studierende
Projektwebseite
MentorInnen
Reinhard NeudorferWerner Aschenbrenner

Coinz

Die Idee

Unser Ziel ist es vorhandene Stammkundensysteme und Sammelpässe zu revolutionieren.
Unsere App macht nicht nur das Mitführen von Stammkundenpässe obsolet, sondern gibt dem Geschäftsbetreibenden auch die Möglichkeit seine Kunden zu kontaktieren oder Informationen über das Kaufverhalten einzusehen.

Studierende
Projektwebseite
MentorInnen
Christian HaintzPhilipp Prorok

Home­farmer

Die Idee

Das Bewusstsein für einen gesunden Lebensstil wächst und wir wollen wissen, was wir essen. Willst auch du wissen, was du iss, mit den Lebewesn respektvoll umgehen und nicht Fleisch aus Massentierhaltung verzehren? Dann bist du bei Homeframer.at genau richtig.

Mit Homefarmer.at hast du die Möglichkeit, ohne Aufwand, deine eigenen Nutztiere zu besitzen und diesen ein respektvolles Leben zu ermöglichen. Suche dir einfach einen passenden Homefarmer Bauer in deiner Umgebung, gib deinem Schwein einen Namen, miete es und schenke ihm so ein artgerechtes Leben. Der Bauer übernimmt für dich all Tätigkeiten für dein Schwein. Von der Fütterung bis hin zur Stallpflege und der ärztlichen Betreuung. Du kennst dein Schwein jederzeit über Webcams betrachten und natürlich kannst du es direkt am Bauernhof besuchen. Wenn dein Schwein die Schlachtreife erreich hat, wirst du vom Bauern automatosch informiert und du kannst entscheiden ob und wann dein Schwein geschlachtet wird. Du kannst entscheiden wie das Schwein aufgearbeitet wird und wieviel Fleisch du haben willst. Das Fleisch, das dir zu viel ist, wird vom Bauern zurückgekauft und er wird es weiterverarbeiten.

Studierende
Projektwebseite
MentorInnen
Johannes FrühmannChristoph Kovacic

Kali

Die Idee

Kali - Kakaolimonade ist ein veganes und laktosefreies Erfrischungsgetränk, basierend auf hochwertigen Kakaoschalen, ausschließlich hergestellt mit Bio- und Fairtrade-zertifizierten Zutaten der Manufaktur Zotter. Frisch geröstete Kakaoschalen verfügen nach wie vor über ein sehr intensives Kakaoaroma. Jedoch werden diese hauptsächlich als Dünger weiterverkauft bzw. entsorgt. Wir verwerten die frisch gerösteten Kakaoschalen nach dem "Upcycling-Prinzip" weiter und machen diese zu unserer Hauptzutat für die Kakaolimonade.

Studierende
Projektwebseite
MentorInnen
Christoph UllMartin Mader

Motivation­2Go

Die Idee

Typ-2-Diabetes gehört laut WHO zu den 4 vorrangig zu bekämpfenden nicht-übertragbaren Krankheiten. Weltweit leiden rund 422 Mio. Menschen an Diabetes. Rund 90% davon haben Typ-2-Diabetes, dass früher auch Altersdiabetes genannt wurde. Allerdings leiden immer mehr Kinder und Jugendliche an dieser Krankheit. Bis 2035 wird ein Anstieg der Anzahl der Typ-2-Diabetiker um mehr als 50% erwartet. Hauptursachen für Typ-2-Diabetes sind Übergewicht und Bewegungsmangel. Diabetes verursacht hohe Gesundheitskosten von jährlich rund USD 830 Milliarden.
Die Basistherapie für Typ-2-Diabetiker ist eine Lebensstiländerung (diabetesgerechte Ernährung, mehr Bewegung). Die Basistherapie muss lebenslang durchgeführt werden um schwere Folgeschäden (z.B. Diabetisches Fußsyndrom, Augen- und Nierenerkrankungen) zu verhindern. Allerdings ist die Therapietreue gering.

Deshalb entwickelt Motivation2go ein wissenschaftlich fundiertes Spiel für Typ-2-Diabetiker, dass zum Ziel hat die Intention (Wille) für die Durchführung der Basistherapie zu stärken. Über eine Transformation des Therapie-Zieles zu einer Wunsch-User-Mission (z.B. Großglockner besteigen) wird der Fokus der Erkrankten auf einen positiv besetzten Wunsch gelenkt wird. Die Basistherapie wird dadurch quasi als „Nebenprodukt" durchgeführt.
Zur Stärkung des Willens für die User-Mission werden die persönlich relevanten Einflussfaktoren auf die Intention mit einem Algorithmus identifiziert (z.B. demotivierende Gedankenmuster) und dann mit auf den User-Kontext angepassten psychologischen Interventionen adressiert. Der User bekommt für ihn maßgeschneiderte verhaltenspsychologische Tools und Techniken, die spielerisch die „Motivation“ stärken.
Grundlage des Konzepts ist ein neu entwickelter Algorithmus der auf einem Expertensystem mit über 10-Jahre praktischer Behavior-Change-Coaching-Erfahrung basiert. Der selbstlernende Algorithmus verbessert sich mit der Nutzung. Der User bekommt dadurch maßgeschneiderte Tools und Techniken mit der größtmöglichen Wirkung.

Studierende
Projektwebseite
MentorInnen
Martin PansyReinhard Winkler

My perfect place

Die Idee

Die Idee von „my Perfect Place“ ist es die für jeden individuell bestmögliche Immobilienlage in einer neuen, vielleicht noch gänzlich unbekannten Stadt, zu finden. Dabei sollen sowohl „Hardfakts“ wie Kindergarten, Nahversorger, Universitäten etc. als auch „Softfakts“ wie Sicherheit, ruhige Lage etc. Berücksichtigung finden. Die Anwendung soll einerseits für Privatpersonen die Möglichkeit bieten die Immobiliensuche enorm zu erleichtern sowie zu beschleunigen und für Investoren andererseits die Gelegenheit schaffen die gewonnen Daten für Projektentwicklungs- und Vermarktungszwecke zu nutzen.

Studierende
Projektwebseite
MentorInnen
Frank KappeJörg Wukonig

mytea

Die Idee

mytea develops an innovative all-in-one tea bottle for tea lovers, which is sustainable, customizable, simple to use and beautiful in design for an affordable price. With an intelligent integration, it provides features, where you can enjoy delicious (Chinese) tea everywhere.

Studierende
Projektwebseite
MentorInnen
Dietmar MuchitschMargot Königshofer

Usability Testing

Die Idee

Traditionell wird die Usability einer Soft- oder Hardware getestet. Wir wollen Usability umdenken, und alle Produkte und Dienstleistungen auf ihre Gebrauchstauglichkeit testen. Für uns steht der Mensch mit seinen Bedürfnissen im Mittelpunkt.
Durch qualitative Forschungsmethoden und unseren geschulten Blick können Ergebnisse generiert werden, die mit den herkömmlichen quantitativen Methoden nicht abfragbar sind. Unsere Dienstleistung ist eine Innovation im Bereich Usability, die den Unternehmenserfolg unserer Kunden potenziert.

Studierende
Projektwebseite
MentorInnen
Bernhard WeberFrank Wonisch

Volume VIII.

Autodent

Die Idee

Als leidenschaftliche Zähneputzerinnen haben wir uns nun auf den Weg gemacht eine neuwertige Zahnbürste zu entwickeln, die das Zähneputzen noch einfacher und bequemer gestalten soll, während gleichzeitig ein sehr gutes Putzergebnis erzielt wird. Wir vereinen die neusten technischen Entwicklungen in diesem Bereich, um ein besseres Zahnputzergebnis zu ermöglichen. Unser Produkt führt nicht nur zu einer gründlichen Rundumreinigung sondern ermöglicht es außerdem, während dem Zähne putzen gleichzeitig andere Dinge machen zu können wie zum Beispiel die Wäsche zusammen zu legen, bereits seine/ihre Tasche für den Tag zu packen oder auch noch schnell die e-Mails vor dem morgendlichen Meeting zu checken – all das ohne die üblichen Probleme wie Zahnpastaflecken auf der Kleidung und ähnlichem.

Studierende
Elisa BöhmHeidi MarsalekBoris Rauter
Projektwebseite
MentorInnen
Arno LikarDietmar Muchitsch

Cuboid

Die Idee

BBQ, Event-Food und Slow-Food sind absolute Trends unserer Zeit und sie alle werden von unserer Idee verkörpert - dem Kistengrill. Wir wollen einen Kistengrill bauen der es ermöglicht, grillen zu einem Erlebnis zu machen.
Die Idee, Fleisch langsam bei Oberhitze zu grillen, gibt es schon seit hunderten von Jahren. Aber wir werden sie revolutionieren und zwar indem wir weg von Erdlöchern und riesigen unhandlichen Grillgeräten gehen und ein neues Modell entwickeln, das benutzerfreundlich und transportabel ist. Der Anwendungsbereich soll vom Schweinsbraten, bis hin zu einem saftigen Steak reichen und den perfekten Grillgenuss garantieren.

Studierende
Thomas SchwabSebastian ReinischMario PrakljacicNico ErlingerDaniel Hahn
Projektwebseite
MentorInnen
Christoph UllWerner Aschenbrenner

Gaudy

Die Idee

“Hey, wer hat Bock auf ein schnelles Bier im Pub?”

Diesen Satz hört doch jeder sehr gern. Doch mit dieser Nachricht ist es nicht getan. Oft fallen lange Diskussionen an: Ob nicht ein anderer Zeitpunkt besser wäre; Dass der dort servierte Toast doch etwas labbrig schmeckt; Oder man sich lange herausredet, man habe doch schon etwas mit Mutti ausgemacht… will man alles nicht wissen.
Doch Hilfe naht! Mit Gaudy am Smartphone wollen wir diesem organisatorischen Frust entgegenwirken. Ohne große Textpassagen zu bewältigen, auf ausstehende Antworten zu warten oder - noch schlimmer - billige Ausreden zu hören, hilft dir Gaudy mit deinen Freunden spontan etwas zu unternehmen. Der Clou liegt dabei im geradlinigen Design der Kommunikation. Man schlägt seiner Freundesgruppe das gewünschte Erlebnis vor, bekommt durch die Ja-oder-Nein-Antwortmöglichkeit eine schnelle Auskunft über das Interesse und kann sich schon auf die gemeinsame Zeit freuen.

Ist es dir auch nach mehrmaligem Versuch nicht gelungen ist, dich von deinen Verpflichtungen zu drücken? Wieder in einer ewiglangen Social Media Endlos-Scrollschleife gefangen? Sei es in der Volleyballmannschaft, online im World of Warcraft Clan oder dem Stammtisch – Gaudy schlägt dir orts-, wetter-, interessens- und freundeskreisabhängig Ideen für eine gelungene Abwechslung vor.

Stubenhocker war gestern – Life is now.

Studierende
Martin HaindlSebastian SammerDominik StrasserThomas Pink
Projektwebseite
MentorInnen
Josef MantlStefan StücklschweigerChristian Haintz

Kraftoffel

Die Idee

Eine gesunde Energiequelle für aktive ernährungsbewusste Personen. Die Kraftoffel ist eine pikante Alternative zu den vielen süßen Produkten die am Mark erhältlich sind.
Weiteres ist sie leicht verträglich da glutenfrei und für alle gedacht, die ein neues, regionales und vor allem gesundes Produkt aus der Steiermark möchten.

Studierende
Stefan JanischAlbert Neumann
Projektwebseite
MentorInnen
Markus StoißerPhilipp Prorok

LAWIF – LookAround­WhatIFound

Die Idee

Produkte der Stadt online zeigen, aber Menschen wieder in die Städte dieser Welt zum Einkaufen bringen und das durch eine sich selbst befüllende Plattform. Was sich zunächst wie eine hochwissenschaftliche Arbeit anhört, ist in Wirklichkeit ganz einfach. Man bedient sich schon dagewesener Lösungen, setzt sie zusammen und schafft dadurch eine innovative und einzigartige Plattform, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Städte dieser Welt wieder zu beleben, indem die Menschen nichts anderes machen, als etwas, das die meisten von ihnen sowieso tagtäglich tun. Wie wir das ganze machen, wer wir sind und die ersten Informationen könnt ihr euch, auch als 15-minütiges Hörbuch, inform einer Geschichte anhören: www.lookaroundwhatifound.com oder kurz www.lawif.io

Studierende
Matea AcimovicLukas KrainzKathrin SchröttnerManfred ForstingerLisa Taurer
Projektwebseite
MentorInnen
Christian BuchsteinerMichael Wildling

Light Matters

Die Idee

Nanopartikel und nanostrukturierte Objekte für biotechnologische, industrielle und pharmazeutische Anwendungen beinhalten großes Potenzial für zukünftige Entwicklungen. LightMatters entwickelt hierzu eine Messinstrumenten-Plattform zur Analyse, Manipulation, Trennung und Charakterisierung von Nanopartikeln und nanostrukturierten Objekten. Die grundlegende Idee basiert auf die gezielte Ausnutzung präziser Krafteinträge mittels Laserstrahlung in µ-fluidische Umgebungen. LightMatters wird in Kooperation des Instituts für Biophysik an der Medizinische Universität Graz und dem Institut für Physikalische Chemie an der Karl Franzens Universität Graz erarbeitet.

Studierende
Christian Hill
Projektwebseite
MentorInnen
Bernhard WeberMichael Freidl

MAK Shoes

Die Idee

Das zukünftige Startup MAK shoes vertreibt nicht nur ein Produkt, sondern es verbindet vor allem stilvollen Komfort und Individualität auf höchstem Niveau. Das Unternehmen wird Damenschuhe mit gedämpften Keilabsatz produzieren, die sich in 2 Hauptelemente (Ober- und Unterteil) zerlegen lassen. Es werden Schuhe mit unterschiedlichen Designs, Farben und Materialien (Kunstoff, Leder, Textilien) erhältlich sein, in denen ein innovativer Austauschmechanismus verbaut wird. Dieser gewährleistet eine Verbindung des Ober- und Unterteils und kann bei Bedarf einfach über Druckknöpfe gelöst werden. Auf diese Weise wird eine Flexibilität und Individualität geschaffen, ohne den Schuh extra für jeden einzelnen Kunden produzieren zu müssen.

Studierende
Michaela Worschitz
Projektwebseite
MentorInnen
Frank KappeJörg WukonigPeter Stanzenberger

Nrun

Die Idee

NRUN ist ein einzigartiges Produkt, welches den Laufsport in unmittelbarer Zukunft revolutionieren wird. Ziel dieses Projektes ist es ein Tool zu entwickeln, das eingesetzt wird, um die Laufeffizienz zu erhöhen und in Folge dessen den gesunden Laufstil fördert.

Studierende
Andreas KonradPeter ErtlRainer Scalick
Projektwebseite
MentorInnen
Martin MaderFrank Wonisch

Science Tricorder

Die Idee

Inspiriert durch den Tricorder, aus der Science-Fiction-Serie Star Trek, wollen wir das erste elektronische Universalmessgerät für den Endkundenmarkt entwickeln. Das Gerät soll in der ersten Ausführung über
15 verschiedene Sensoren zur Messung von Umweltdaten, räumlichen Parametern und die Möglichkeit zur Analyse von bestimmten Substanzen beinhalten.

Ein zentrales Feature unseres Messgerätes ist die Kompatibilität mit gängigen Anzeigegeräten wie Smartphones. Durch eine Web-App können alle Messdaten über deren Bildschirme ausgelesen und interpretiert werden.
Zudem können diese Messwerte durch eine Logging-Funktion einfach dokumentiert und verglichen werden. Eine Funktion, die haushaltsüblichen Messgeräten in der Regel fehlt. Natürlich darf eine „Teilen“-Funktion für Messkurven nicht fehlen!

Der Kern unserer Idee ist demnach ein einfach zu bedienendes, tragbares Universalmessgerät, das sich markwirtschaftlich günstig fertigen lässt und den Usern Freude am wissenschaftlichen Erkunden ihrer Lebenswelten ermöglicht.

Studierende
Michael MaierMichael FlechlRobert StriemitzerWolfgang Scheicher
Projektwebseite
MentorInnen
Karin PichlerReinhard Winkler

Smellino

Die Idee

Smellino ist ein kleiner Applikator, welcher Aromatherapie immer und überall möglich macht, sozusagen "Aromatherapy On-the-Go". Verschiedene Duftöle können schnell, natürlich und diskret Zustände wie Stress, Prüfungsangst, innere Unruhe, Migräne uvm. verbessern. Mit einem Zweikomponentensystem ist es möglich, verschiedene Duftsticks individuell auszutauschen und über den Applikator einzuatmen.

Studierende
Martina SowinzFlorian Mausser
Projektwebseite
MentorInnen
Christoph KovacicJohannes FrühmannMatthias Ruhri

Trans­fairness

Die Idee

Unsere Vision ist es, den Amateurfußball zu reformieren, in dem wir sowohl für Spieler, Trainer und Vereine eine Plattform zur Verfügung stellen, die die drei Parteien vereint und verknüpft, sowie ihre jeweiligen individuellen Bedürfnisse befriedigt. Die tägliche Arbeit der Trainer und Funktionäre wird vereinfacht und die vereinsinterne Kommunikation gefördert.

Studierende
Peter LehnerAndreas Müllner
Projektwebseite
MentorInnen
Martin PansyReinhard NeudorferRemo Taferner

Volume VII.

Bastlerherz

Die Idee

Als kreative Köpfe und leidenschaftliche Bastler sind wir immer auf der Suche nach ausgefallenen Ideen zum Selbermachen.
Mit unseren DIY-Baukästen bieten wir ein perfekt abgestimmtes Gesamtpaket mit allen benötigten Materialien an, sodass direkt losgelegt werden kann – ohne aufwendige Vorbereitung. Anfangs wollen wir Fadenspannbilder und mittelfristig auch weitere DIY-Ideen als Baukästen anbieten.
In einem Konfigurator können neben den von uns bereitgestellten Designs auch eigene, individuelle Designs generiert werden. Außerdem kann der Kunde die verschiedenen Komponenten und Farben nach Belieben kombinieren und sich das Endprodukt unmittelbar anzeigen lassen.

Studierende
Roman WohlersRobin Langner
Projektwebseite
MentorInnen
Johannes FrühmannReinhard NeudorferWerner Aschenbrenner

Drone Rescue Systems

Die Idee

Drone Rescue Systems entwickelt ein innovatives Fallschirmrettungssystem für kommerzielle Drohnen. 
Das System erkennt komplett autonom jegliche Gefahrensituation und kann selbst bei einem Totalausfall der Drohne, die Drohne und deren sehr teures Equipment sicher landen.
Das Ziel des Unternehmens ist die kommerzielle Drohnennutzung sicher zu ermöglichen, ohne dass es zu Personen- oder Materialschäden kommt.

Studierende
Andreas PloierMarkus Manninger
Projektwebseite
MentorInnen
Arno LikarMartin PansyJosef MantlMichael Freidl

Moodset

Die Idee

Mit Moodset bist DU der DJ deines Lebens. Du sorgst für Stimmung. Mit nur einem Klick füllt dir Moodset den Raum mit der richtigen Atmosphäre. Es verschafft dir die beste Unterstützung zu deiner gewünschten Laune. Egal ob du chillen willst, deine Kreativität wecken möchtest oder Energie für den Sport brauchst.
Moodset nutzt hierfür wissenschaftlich anerkannte Daten, um passende Düfte, Farben und Klänge zu generieren, die zur Optimierung der Stimmung führen. Denn deine Sinne erledigen den Rest. Und das Beste? Du kannst die Verbesserung sehen. Denn ein mitgelieferter Aktivitätstracker zeichnet 24h am Tag detailliert deine Stimmung, Puls etc. auf. Moodset lernt dabei, was dir gut tut und was dir schadet. Dadurch bekommst du rund um die Uhr individuelle Hilfestellung für die bestmögliche Lebensqualität. Create yourself.

Studierende
Cagdas DemirelKarina Fehl
Projektwebseite
MentorInnen
Christian BuchsteinerChristoph UllStefan StücklschweigerDietmar Muchitsch

Skihalter

Die Idee

Wir entwickeln einen Skihalter für das Auto, den man seitlich am PKW mittels Saugmechanismus schnell und einfach anbringen kann. Dadurch kann man die Skier am Auto anlehnen ohne Kratzer am Auto oder Schäden an den Skiern zu verursachen.

Studierende
Christian SteinkellnerThomas Pusch
Projektwebseite
MentorInnen
Christoph KovacicMarkus StoißerFrank Wonisch

Teebeutel

Die Idee

Damit Teetrinken das entspannende Erlebnis bleibt, dass es sein soll, habe ich das Pull&Squeeze Teebeutelsystem entwickelt.
Das geschützte und innovative Verpackungssystem lässt Sie einfacher und entspannter ihr Lieblingsaufgussgetränk genießen.
Unser Tee schmeckt nicht nur gut, das gesamte Produkt ist auch zu 100% Lebensmittelecht und biologisch abbaubar.

Studierende
Stefan Grübler
Projektwebseite
MentorInnen
Bernhard WeberMichael WildlingReinhard WinklerPeter Stanzenberger

UCan

Die Idee

UCan, ein junges Team mit der Vision weltweit Getränkedosen mit Verschlüssen zu versehen. Nicht der Verunreinigungsschutz steht im Fokus, sondern die Oberfläche des Verschlusses, welche bedruckt oder geprägt wird. Durch die Kombination mit "augmented reality" kann durch Einlesen mittels mobilem Endgerät auf Minigames, Animationen, Videos oder Gewinnspiele zugegriffen werden. Websites besuchen und Codes eingeben war gestern. Der Verschluss wird über die Kamera gescannt und der Spaß beginnt. Diese neue Technik der Interaktion soll nicht nur Getränke, sondern den gesamten Lebensmittelmarkt verändern.

Studierende
Lukas NöcklerLucas Kofler
Projektwebseite
MentorInnen
Frank KappeKarin PichlerPhilipp ProrokJörg WukonigChristian Haintz

Volume VI.

25 Grams

Die Idee

Cold Brew Coffee revolutioniert das Kaffeetrinken! Anders als herkömmlicher Kaffee, der oft bitter und scharf schmeckt und dem Magen zusetzt, eröffnet die kalte Extraktion des Kaffees ein ungeahnt zartes und mildes Geschmackserlebnis. Die Idee ist, bio Cold Brew Coffee herzustellen und als Alternative zu Energiedrinks, normalem Kaffee oder Eistee anzubieten.

Studierende
Lukas Leitsberger
Projektwebseite
MentorInnen
Christoph KovacicPhilipp Prorok

Baugle

Die Idee

Such- und Bewertungsportal für das Bau- und Baunebengewerbe – Das Goolgle für Bauleistungen!
Durch unser Portal erfolgt eine schnelle und zielführende Lieferung von Suchergebnissen der Kontaktdaten, standortbezogener & bewerteter Betriebe im Baugewerbe.

Studierende
Michael WiesingerThomas PenningerAndreas MayerFabian SchererDavid DeisenbergerRoman Müller
Projektwebseite
MentorInnen
Reinhard NeudorferWerner AschenbrennerMartin Pansy

Ein Café zum Wohlfühlen

Die Idee

Eröffnung eines Cafés in Graz, das auf vorwiegend regionale Produkte sowie leistbaren Genuss setzt. Alle Mehlspeisen werden selbst hergestellt und die KundInnen wissen, woher die Lebensmittel kommen. Der Großteil der Nahrungsmittel stammt direkt von Betrieben aus Graz und Graz-Umgebung. Neben Kaffeevariationen und steirischen Fruchtsäften werden diverse Frühstücksvarianten und täglich neue Mittagssnacks angeboten – ein Café zum Wohlfühlen!

Studierende
Jasmin Glettler-Feiertag
Projektwebseite
MentorInnen
Christoph UllArno Likar

faQts

Die Idee

Mit der App faQts wird das nachhaltige Einkaufen von Lebensmitteln schneller, einfacher und transparenter.

Durch persönlich gesetzte Filter werden dir individuell alle Produkte, die du konsumieren möchtest/darfst, direkt auf deinem Handy angezeigt. Egal ob du an Unverträglichkeiten leidest, du dich gesund und regional ernähren möchtest, oder die bewusste Ernährung eines Sportlers dein Anliegen ist: Du stellst die Fragen, faQts hat die Antworten.

Studierende
Tomas SteinocherMatthias GretlerDaniel KerscheMartin Klösch
Projektwebseite
MentorInnen
Bernhard WeberJohannes FrühmannFrank Kappe

Looky

Die Idee
Studierende
Dominik Widnig
Projektwebseite
MentorInnen
Christian HaintzMichael WildlingKarin Pichler

Outdoor Equipment

Die Idee

Wir wollen den Bergsport wieder heimisch machen, mit Outdoor Produkten aus Österreich. Insbesondere die Kletter-/Boulderszene boomt, und ist immer noch ohne heimische Besohlung.

Genau das haben wir uns zur Aufgabe gemacht: einen Kletterschuh höchster Qualität zu schaffen, der aus Österreich kommt und für jeden leistbar ist.

Studierende
Emanuel MartensLukas Wiesinger
Projektwebseite
MentorInnen
Peter StanzenbergerKarin Novozamsky

TeLLers

Die Idee

Wir von TeLLers bieten den Restaurant- und Lokalbetreibern die Möglichkeit Feedbackbögen einfach und rasch zu erstellen und diese ihren Gästen über unsere Online-Plattform zugänglich zu machen. Durch eine umfassende Auswertung der Umfragen können Bedürfnisse der Gäste ermittelt werden. Die Betreiber können dann gezielt auf die Kundenwünsche eingehen, um das Lokalerlebnis noch angenehmer zu gestalten. Gäste können somit ihre Eindrücke anonym und direkt an den Betreiber gerichtet kund tun. Durch Anreize wie Gewinnspiele oder Vergütungen soll die Motivation zur Abgabe der persönlichen Meinung gesteigert werden.

Studierende
David ProttClaudio KirchmairDominik HütterSara Felber
Projektwebseite
MentorInnen
Christian BuchsteinerMarkus Stoißer

TWS –Taxi Waiting Station

Die Idee
Studierende
Daniel SchalkDavid Gruber
Projektwebseite
MentorInnen
Reinhard WinklerMichael Freidl

Volume V.

battle_­the_mile

Die Idee

battle_the_mile - Die Schwimmchallenge bietet Sportlern Abwechslung gegründet auf fundiertem Leistungssportwissen. Schwimmer, Triathleten, Rettungsschwimmer oder Breitensportler haben alle nur saisonal die Möglichkeit Schwimmwettkämpfe zu absolvieren, dabei ist Wettkampf doch das beste Training! Also wollen wir Challenges auch im wöchentlichen Training integrieren. Durch zugesendete Aufgaben, die jede Woche in 30min zu absolvieren sind, kann man sich aufleveln. Unser USP: wir sind keine Konkurrenz zu Trainern, sondern bieten Trainingsimpulse, die Motivation fördern, keine Konkurrenz zu Veranstaltern, auch wenn wir selbst Fun-Events anbieten & keine Konkurrenz zu Ausstattern, sonder vllt sogar Partner.

Studierende
Robert Pasold
Projektwebseite
MentorInnen
Karin NovozamskyReinhard Neudorfer

FITCRAFT

Die Idee

FITCRAFT ist innovativ, individuell & persönlich. Der All-In-One Anbieter für das persönlichste Fitness Training aller Zeiten! So flexibel, zeitsparend und günstig wie noch nie! FITCRAFT verbindet modernstes Fitnesstraining & Ernährungscoaching mit Technologie! Maßgeschneiderte Fitnessprogramme, Betreuung durch Deinen eigenen Personal Trainer! Über eine Online-Plattform erstellt Dein Coach Dein passgenaues Fitnessprogramm und begleitet Dich mit modernstem Equipment und effektivsten Trainingsmethoden auf dem Weg zur Erreichung Deiner Fitnessziele. Indoor und Outdoor Workouts bei Dir zu Hause, in der Natur, an einer Location Deiner Wahl! Trainiere allein mit Deinem Coach oder gemeinsam mit Deinen Freunden im Personal Training, oder mit anderen Fitnessbegeisterten im Team Training. Nimm an Challenges teil und verfolge Deine Erfolge über Dein interaktives Profil! So sparst Du nicht nur Zeit, sondern hast auch die größtmögliche Abwechslung und Erfolge bei Deinem Training! FITCRAFT ist Fitness maßgeschneidert! Fitness die einfach zu Dir passt!

Studierende
Manuel SchneeweissJulia PsonderSandra HermannSaskia Huber
Projektwebseite
MentorInnen
Peter StanzenbergerReinhard Winkler

M.A.R.S

Die Idee

In den letzten Jahren ist die Bedrohung durch Ransomware, Schadsoftware die sämtliche private und geschäftliche Dateien auf einem Computersystem verschlüsselt, erheblich gestiegen. Um diese Dateien wiederherzustellen, fordert die Schadsoftware ein hohes Lösegeld.
Im Gegensatz zu konventioneller Antiviren-Software, ist unser Projekt M.A.R.S. (Machine-Learning Anti Ransomware System) durch den Einsatz von maschinellem Lernen in der Lage, das Verhalten von Ransomware sofort zu erkennen und zu blockieren.

Studierende
Niklas HopfgartnerThomas HaslerWolfgang Schöchl
Projektwebseite
MentorInnen
Christian BuchsteinerFrank Kappe

Muffia

Die Idee

Die Idee ist es ein Geschäft zu eröffnen, das vorrangig Mini-Muffins anbietet sowie andere kleine Süßspeisen, beispielsweise Muffpops (eine Neuinterpretation von Cakepops) oder Mini-Gugelhupf. Als Erweiterung des Angebots gibt es pikante chinesische Teigtaschen (Dumplings) in einer Fleisch- oder Gemüsevariante mit selbstgemachter Sojasauce.

Studierende
Jenny Ma
Projektwebseite
MentorInnen
Christoph KovacicBernhard Weber

Project Port

Die Idee
Studierende
Sebastian Huber
Projektwebseite
MentorInnen
Werner AschenbrennerMichael Wildling

Pyrolyse­ofen

Die Idee

CO2-NEGATIVE Wärmegewinnung aus feuchter Biomasse. Durch die Entsorgung von anfallender feuchter Biomasse verschiedener Art wird in einem Verbrennungsprozess Wärme gewonnen und bodenverbessernde Pflanzenkohle erzeugt.

Studierende
Georg ArchanMichael Spoerk
Projektwebseite
MentorInnen
Michael FreidlPhilipp ProrokMarkus Stoißer

Sawa Kitenge

Die Idee

Kleider bunt wie das Leben - Nachhaltigkeit trifft Farbvielfalt.
Die Vision von Sawa Kitenge ist ökologische Kleidung, die unter fairen Bedingungen aus den typisch ostafrikanischen Kitenge-Stoffen gefertigt wird.

Studierende
Stefanie Brucher
Projektwebseite
MentorInnen
Christoph UllJohannes Frühmann

UpSender

Die Idee

UpSender bietet Privat- und Geschäftskunden eine einfache Produkt- und Preisvergleichslösung für sämtliche Versandleistungen über eine Webplattform sowie Apps. Mittels eines Partnernetzwerks werden zahlreiche Zustellungsarten (vom Fahrradkurier bis hin zum Expressversand) für Inland- und Auslandssendungen angeboten.

Studierende
Stefan PainhappThomas Entlicher
Projektwebseite
MentorInnen
Arno LikarMartin Pansy

xeet

Die Idee

Xeet ist eine Service bestehend aus Webanwendung und App zur Teilnehmerverwaltung für regelmäßige Hobby-, Sport und Freizeitveranstaltungen. Xeet ermöglicht es das Teilnehmer aus bestehenden Kontaktquellen wie dem Handyadressbuch oder Facebook zu einer Veranstaltung hinzugefügt werden können. Weiters wird mit allen Beteiligten direkt über ihren bevorzugten Kanal (SMS, Mail, Facebook, WhatsApp, ...) kommuniziert, es ist daher keine Registrierung oder Installation für den Teilnehmer nötig. D.h. auch das Teilnehmer direkt über ihren Kommunikationskanal zu- oder absagen können indem sie auf die Veranstaltungseinladung bzw. Erinnerung antworten. Damit ist xeet ein strukturiertes Werkzeug für den Organisator, ohne das die Teilnehmer auf dem Komfort der direkten Kommunikation über ihren bevorzugten Kanal verzichten müssen.

Studierende
Stefan SchnuderlBernd HirschmannJakob HohenbergerHarald SchaffernackArmin Reiter
Projektwebseite
MentorInnen
Christian HaintzBernhard Weber

Volume IV.

accessio

Die Idee

Geschlossene Schranken und Garagen, unfreundliche oder langsame Portiere haben einen negativen ersten Eindruck ihrer Firma und gestresste Besucher zur Folge.
Mit Accessio melden Sie in 3 einfachen Schritten ihre Besucher in unserer Webapplikation an. Der Besucher erhält ein automatisiertes Email mit einer persönlichen Begrüßung. Mit einem einzigen Klick kann er dann direkt aus der Email heraus selbständig den Schranken öffnen und stressfrei einfahren.
Ihr Mitarbeiter wird über die Ankunft des Besuchers informiert und auf Wunsch können alle Ein- und Ausfahrten protokolliert werden.

Studierende
Wieser DominikReitter Philipp
Projektwebseite
MentorInnen
Reinhard WinklerBernhard Weber

chess junior

Die Idee

Das Einzelunternehmen CUBES.ART e.U. mit Firmensitz in Graz entwickelt und vertreibt Schachlernspiele für Kinder ab 5 Jahren."

Studierende
Thanner Herbert
Projektwebseite
MentorInnen
Christoph Ull

Cleaning Up

Die Idee
Studierende
Hemdrup Nicolai
Projektwebseite
MentorInnen
Johannes FrühmannArno Likar

fishn.tips

Die Idee
Studierende
Samardzic Asmir
Projektwebseite
MentorInnen
Christian HaintzWerner Aschenbrenner

Hermit Crab House

Die Idee
Studierende
Komar Lukas
Projektwebseite
MentorInnen
Michael FreidlKarin Novozamsky

MINImill

Die Idee
Studierende
Schiefermair Thomas
Projektwebseite
MentorInnen
Christoph Kovacic

minmax

Die Idee
Studierende
Söllinger Nicole
Projektwebseite
MentorInnen
Michael Wildling

Moshbit

Die Idee
Studierende
Lanz ChristianSlawicek ValentinKainz Julian
Projektwebseite
MentorInnen
Markus StoißerReinhard Neudorfer

themis

Die Idee
Studierende
Kortschak MatthiasPichler SinjaTinnacher Lisa
Projektwebseite
MentorInnen
Karin PichlerMartin Pansy

timeular

Die Idee
Studierende
Bruschi Manuel
Projektwebseite
MentorInnen
Philipp ProrokChristian Buchsteiner

Volume III.

A-Ware

Die Idee

A-Ware ist ein zum Teil landwirtschaftliches als auch technisches Projekt. Es wird Nutzhanf aus eigenem biologischen Anbau in der Steiermark zu Hanfprotein weiterverarbeitet welches, durch spezielle Verfahren, in Qualität und Geschmack höchste Maßstäbe setzt. In weiterer Folge soll das ganze Potenzial der Hanfpflanze, nicht nur als Nahrungsmittel, vollständig ausgeschöpft werden.

Studierende
Thurner AlexanderPelzmann Patrick
Projektwebseite
MentorInnen
Karin Novozamsky

Anserini

Die Idee
Studierende
Flucher Peter
Projektwebseite
MentorInnen
Martin MaderMatthias Ruhri

Apflbutzn

Die Idee

Apflbutzn: Mei Leiberl.

Unsere Geschichte beginnt daheim. In der Steiermark, wo wir unsere Leiberl von Hand bedrucken. Wir achten drauf, dass unsere Leiberl nicht nur gut ausschauen, sondern auch gut sind: Für die Umwelt, für die Region und natürlich auch für uns Menschen.

Wir verwenden ökologische Stoffe aus Biobaumwolle und vegane, zertifizierte Farben. Das mögen Haut und Körper. Wir bemühen uns, so nachhaltig wie möglich zu produzieren. Das mag die Umwelt. Unsere Motive zeichnen wir selbst. Das mögen unsere Kunden und Kundinnen, die mit Einzelstücken heimgehen. Fair, regional, umweltfreundlich – alles in allem eh schon sehr fein.

Aber: Wir spenden außerdem 10 Euro pro verkauftem Nepal-Leiberl der Karmalaya Foundation, die sich für den Aufbau von Schulen und Kinderheimen einsetzt. Und zehn Prozent des Gesamtgewinns gehen an heimische Sozialprojekte. Faires Gwand, reines Gewissen, guter Zweck. Unsere Geschichte beginnt in der Steiermark, soll aber hier nicht enden.

Uns gefällt, was wir tun. Dir auch? Dann schau auf: http://www.apflbutzn.at/ oder melde dich unter daham@apflbutzn.at

Studierende
Wallner Therese
Projektwebseite
MentorInnen
Johannes FrühmannMarkus Stoißer

Austria Medical

Die Idee
Studierende
Gaksch Martin
Projektwebseite
MentorInnen
Christian HaintzMartin Pansy

bongle

Die Idee
Studierende
Schwarz Lukas
Projektwebseite
MentorInnen
Karin PichlerPhilipp Prorok

DORO-Turbine

Die Idee
Studierende
Strein Stefan
Projektwebseite
MentorInnen
Reinhard WinklerMichael Freidl

Fwsim

Die Idee
Studierende
Trötzmüller Lukas
Projektwebseite
MentorInnen
Arno LikarBernhard Weber

Kürbisherz

Die Idee
Studierende
Feichtinger Liesa
Projektwebseite
MentorInnen
Christoph Ull

RET – QR – Marketing

Die Idee
Studierende
Zehetner AndreasStromberger Christof
Projektwebseite
MentorInnen
Michael WildlingReinhard Neudorfer

Venuzle

Die Idee
Studierende
Höllerer GeraldBauer Bernhard
Projektwebseite
MentorInnen
Martin MaderMatthias RuhriChristian Buchsteiner

Volume II.

ADverDICE

Die Idee
Studierende
Aichholzer Werner
Projektwebseite
MentorInnen
Martin MaderMatthias Ruhri

cross­cloud.me

Die Idee

CrossCloud macht die Nutzung jeglicher Art von Cloud-Speicher in Unternehmen sicher. Wir adressieren dabei gezielt die autorisierte und unautorisierte Nutzung verschiedener Services wie Dropbox oder Google Drive im Unternehmen. CrossCloud stellt dabei eine Situation her, in der Mitarbeiter jegliche Services verwenden können, während dem Unternehmen dabei die nötige Transparenz, Kontrolle und Sicherheit über die Daten zurückgegeben wird.

Studierende
Hechenblaikner Christoph
Projektwebseite
MentorInnen
Martin MaderMatthias RuhriChristian Buchsteiner

ebook

Die Idee
Studierende
Kronreif Christian
Projektwebseite
MentorInnen
Michael Freidl

feeltastic

Die Idee
Studierende
Schmidt OliverTischler Milo
Projektwebseite
MentorInnen
Reinhard Neudorfer

Holzkoffer/-tolley

Die Idee
Studierende
Ertl Raphael
Projektwebseite
MentorInnen
Reinhard Winkler

Landwirte-Netzwerk

Die Idee
Studierende
Engelmann KlausEssl AndreasVorauer Robin
Projektwebseite
MentorInnen
Christoph Ull

Mehl­speisen­fräulein

Die Idee

Die Fräuleinwunder haben sich durch ihre Pop-Up Bakeries, Hochzeiten und Workshops ihren Namen gemacht und verdient. Neben ihren bekannten Cupcakes wird auch für Taufen, Babyparties oder Sweet Tables gebacken. Lokale und Unternehmen können die Pop-up Bakery mittlerweile auch buchen, ihre Kunden können dann eine Vielzahl von Süßigkeiten ausprobieren. Das hätte die Mama nicht erlaubt. Zusätzlich werden auch Back-Kurse für zuhause angeboten, bei denen die Fräulein mit allen nötigen Utensilien, Rezepten und Zutaten in die eigene Wohnung kommen und zeigen, wie man selbst in der Küche zuhause köstliche Leckereien backen kann.

Studierende
Köhl ElisabethStraschek Vera
Projektwebseite
MentorInnen
Martin Mader

Nach­haltige Event­produktion

Die Idee
Studierende
Berth AlexanderScarpatetti Clemens
Projektwebseite
MentorInnen
Johannes Frühmann

Nachhilfe

Die Idee
Studierende
Grill JuttaNestl Melanie
Projektwebseite
MentorInnen
Martin MaderMatthias Ruhri

Retail Sport- und Freizeit­mode

Die Idee
Studierende
Prutsch Julia
Projektwebseite
MentorInnen
Matthias Ruhri

Teamazing

Die Idee

Erlebnisbuilding – das Teambuilding von morgen

Bei unserer Team-Challenge absolvieren die TeilnehmerInnen in 4 bis 5er Teams spannende und vor allem herausfordernde Aufgaben. Dabei kämpfen sie bei jeder Station um Punkte und beweisen ihr Bestes in Sachen Teamkommunikation, Geschicklichkeit und Einfallsreichtum – 100% Wettkampf- und Spaßfaktor!

Die Differenzierung zum bestehenden Teambuilding-Angebot liegt zum einen bei unseren zahlreichen selbst konzipierten & konstruierten Erlebnisbuilding-Aufgaben und zum anderen am Challenge-Charakter, welcher zusätzlich für Motivation und Begeisterung sorgt. Darüber hinaus sind wir in der Lage die Challenges für 10 oder für bis zu 400 Personen anzubieten. Ob für Firmen- oder Vereinsfeiern, als Kennenlern- oder Rahmenprogramm — wir haben die passende Challenge.

Wir verbessern die Teamfähigkeit der MitarbeiterInnen, trainieren gezielt die interne Kommunikation und bieten eine erlebnisorientierte Kommunikation von Unternehmens-Inhalten gegenüber MitarbeiterInnen, KundInnen, oder Partnern. Unsere Challenge bleibt in Erinnerung.
Ein Gewinn für MitarbeiterInnen und das gesamtes Unternehmen.

Studierende
Mairold AndreasStanzenberger PaulStebegg Stefanie
Projektwebseite
MentorInnen
Arno Likar

Zigeretten­etui

Die Idee
Studierende
Müller-Mezin NikolausKrenn Thomas
Projektwebseite
MentorInnen
Bernhard Weber

Volume I.

be in motion

Die Idee
Studierende
Nedeljkovic Rene
Projektwebseite
MentorInnen
Johannes Frühmann

Fitness

Die Idee
Studierende
Wittmann Christian AlexanderPerissutti PhilippHuber Markus
Projektwebseite
MentorInnen
Reinhard Neudorfer

inari

Die Idee
Studierende
Debenjak Nadja
Projektwebseite
MentorInnen
Michael FreidlChristian Buchsteiner

kobatani

Die Idee
Studierende
Gsellmann ThomasTraninger Lena SusannaTrippl ChristophTrippl Stephan
Projektwebseite
MentorInnen
Christoph Ull

SLL Productions

Die Idee
Studierende
Heiden Bernhard
Projektwebseite
MentorInnen
Bernhard WeberChristoph Ull